decorative background image

Hersteller Lima

Export

Allgemein

Allgemein

  • Favorit: Nein
  • Bezeichnung: 515
  • Art: Nahverkehrstriebwagen
  • Lagerort: Keller
  • Inventar Nr.: 548
  • Bewertung: 2/5

Wert

  • Zustand: Befriedigend
  • Limitiert: Nein
  • Sonderedition: Nein
  • Originalverpackung vorh.: Nein

Modell

  • Fahrzeugnummer: 515 521-3
  • Epoche: IV (1970-1990)
  • Nenngröße: H0
  • Spurweite: Spur H0
  • Farbe Gehäuse: ozeanblau RAL 5020 /elfenbein RAL 1014
  • Material: Kunststoff mit Metallgewicht

Hersteller

  • Hersteller: Lima
  • Artikelnr.: 201214L

Status

Status

  • Status: im Besitz
  • Stückzahl: 1 Stk.

Gekauft

  • Kaufdatum: 03.06.2005
  • Kaufpreis (Stk.): 25,00 €
  • Gesamtkaufpreis: 25,00 €
  • Schätzwert (Stk.): 30,00 €
  • Gesamtschätzwert: 30,00 €
  • Wertsteigerung: 20,00 %

Modell

Merkmale

  • Beleuchtung: Glühlampe
  • AC-Teststrecke: ja
  • Spitzensignal: 2 -fahrtrichtungsabhängig
  • Schlusslicht: nein

Weitere Merkmale (1)

  • Federpuffer: Nein
  • Gealtert: Nein
  • Innenbeleuchtung: Nein
  • Vorbildgetreu Lackierung: Ja
  • Vorbildgetreu Beschriftung: Ja

Weitere Merkmale (2)

  • Eingesetzte Fenster: Ja
  • Inneneinrichtung: Ja
  • Geräuschelektronik: Nein

Physikalische Eigenschaften

  • Länge: 265,0 mm

Technik (1)

  • Stromsystem: ML-GS/DC Umbau
  • Achsen: DC-Achsen
  • Digitalsystem: nein, analog
  • Kupplung(en): Bügelkupplung
  • Kupplungsaufnahme: NEM

Technik (2)

  • Angetriebene Achsen: 2 Stk.
  • Anz. Haftreifen: 2 Stk.
  • Motor mit Schwungmasse: Nein
  • Direktsteuerung möglich: Nein

Vorbild

Merkmale

  • Hersteller: O&K Orenstein&Koppel
  • Bahngesellschaft: Deutsche Bundesbahn (DB)
  • Baureihe: ETA 150/515
  • Anzahl hergestellt: 232
  • Herstellernummer: 320010/1
  • Baujahr von: 1.954
  • Baujahr bis: 1.965
  • Ausmusterung: 1.995
  • Internet-Link: https://de.wikipedia.org/wiki/DB-...
  • Hinweis: Reichweite ca. 300 km

Weitere Merkmale

  • Wagenklasse: 1./2. Klasse
  • Max. Personen: 86 Pers.

Physikalische Eigenschaften

  • Länge: 23,40 m
  • Gewicht: 49,00 t

Technik

  • Antrieb: Akku
  • Spurweite: Normalspur (1435 mm)
  • Achsfolge: Bo’2’
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Leistung: 300 kW

Beschreibung Modell


Das Modell wurde nach Kauf umgebaut auf ML-GS/DC und erhielt verschiedene Zurüstteile.

Wartung/Reparatur/Umbauten:

2009-12-17: Abschmieren, 20 Min. Testfahrt (vor-und rückwärts je 10 Min.)
2018-11-28: erfolgreiche Testfahrt auf Testkreis

Beschreibung Vorbild


2. Serie:

Achsfolge Bo' 2'
Gattung ABD 4
max. v 100 km/h
D Treibrad 950 mm
D vorderes Laufrad 950 mm
Länge über Puffer 23400 mm
Leistung 272 PS
Leistung 200 kW
Geschw. bei StundenLstg. 33,7 km/h
Dienstgewicht 56 t
max. Achslast 14,5 t
Anzahl Sitze 59/64
Kapazität 520 Ah
Baujahr 1957

Nummern 2. Serie: ETA 150 501-661 bzw 515 501-661 ESA 150 001 - 020, 150 021 - 216 bzw. 815 601-816

Die 2. Serie der Akku-Triebwagen ab der Betriebsnummer ETA 150 501 blieb in der äußeren Form nahezu unverändert. Unterchiede zeigen sich in einer anderen Raumaufteilung und vor allem bei der Ausrüstung mit Batterien höherer Kapazität, die einen Fahrbereich von ca. 500 km erlauben. Außerdem wurden die Einstiege zum Gepäckraum verbreitert und mit vierteiligen Fattüren versehen. Bei den Fahrzeugen ETA 150 509-580 und 604-638 ist das Abteil der 1. Wagenklasse wesentlich kleiner und hat nur noch 6 Sitzplätze. Bei der 2. Klasse behielt man die Sitzanordnung 2+2 bei. Die Triebwagen aller Lieferungen haben an jedem Ende einen Führerstand, die Steuerwagen dagegen nur an einem Wagenende. Zwischen den Drehgestellen derTriebwagen sind die Batterietröge in einer geschlossenen Bodenwanne untergebracht. Seitliche Klappen in der Schürze und im unteren Teil des Wagenkastens verschließen den Batterieraum.

Für den Einsatz im Eil- und Personenvefrkehr auf Haupt- und Nebenbahnen ohne Fahrdraht stellte die Deutsche Bundesbahn ab dem Jahre 1953 (1. Serie) eine größere Serie moderner Akku-Triebwagen in Dienst. Am Bau der Fahrzeuge waren die Firmen Rathgeber, O & K, Waggon-Union, Wegmann, AFA, SSW und Schaltbau eteiligt. Wagenkasten und Untergestellsind als selbsttragende, zusammenhängende Schweißkonstruktion in Stahlleichtbauweise ausgeführt. Als Trieb- und Laufgestelle wurden Drehgestelle der Bauart München-Kassel verwendet. Die beiden Tatzlagermotoren der Treibdrehgestelle werden aus einer Akkumulatorenbatterie mit 220 Zellen und mit einer Spannung von 440 V gespeist. Die Batteriekapazität reicht für Fahrbereich von ca. 300 km. die Fahrzeuge der ersten Lieferungen, die ETA 150 001 - 033 unterscheiden sich von den nachfolgenden durch die Sitzeinteilung 2 + 3 und durch das Fehlen der 1. Wagenklasse.